So, 15.12. - Aufgrund von starker Nässe ist der Platz gesperrt

Platzinformationen

02. Oktober 2019

Sieg im Stechen! Clubmannschaft steigt bei BWMM auf

Die BW Mannschaftsmeisterschaften (BWMM) bildeten den krönenden Abschluss der sportlichen Golfsaison. Acht Mannschaften kämpften erst im Zählspiel um die Platzierungen und dann im Lochspiel im direkten Vergleich um den Aufstieg oder Ligaverbleib. Langenstein zählte vom Handicap-Durchschnitt her zum Favoritenkreis um den Aufstieg. Gespielt wurden jeweils 4 Einzel und 3 klassische Vierer.

Mit dem Golfclub Mudau hätten Langenstein und Owingen wohl keine weitere Anfahrt erwischen können. Der Platz selbst war leider vom Wetter stark mitgenommen, sodass auf den Fairways mit üppigem Besserlegen gespielt werden musste. Das Rough war niedergemäht und gut bespielbar, was einigen Bahnen eine Driving-Range-Optik verlieh. Da der Platz auch nicht lang war, hatten Longhitter einen klaren Vorteil. Das Wetter war zudem herbstlich frisch mit starken Böen.

Am Zählspieltag erwischte Langenstein einen sehr guten Tag mit Ergebnissen von

+3, +5, +5, +6, +6, +7, (+19)

was den zweiten Platz bedeutete. Da nur die besten vier Mannschaften um den Aufstieg spielen dürfen, war Ziel 1 souverän erreicht. Owingen verpasste die obere Tabellenhälfte knapp und musste als Fünfter um den Ligaverblieb kämpfen.

https://www.bwgv.de/turniere/aktuelle-ergebnisse/mannschaft/bwmm.html

Gegen den drittplatzierten „Baden Hills“ ging es im Lochspiel um den Aufstieg. Nach der Hälfte der Spielzeit zeichnete sich ein sehr knappes Ergebnis ab. Beide Teams hatten zwei Einzel und einen Vierer mit großem Vorsprung (3 auf oder mehr) auf dem Platz. Der letzte Vierer war ziemlich ausgeglichen. Dann begannen zwei große Aufholjagden: Simon Schwarzkopf holte einen 3-down Rückstand auf und ging All Square auf die letzte Bahn. Zugleich holte Baden Hills Loch für Loch im Vierer auf. Auf der vorletzten Bahn musste dort ein 5-Meter-Putt zum Überleben rein und er fiel. Beide knappen Partien gingen letztendlich zugunsten von Baden Hills aus, die das Einzel doch noch gewannen und den Vierer mit All Square teilten. Damit stand es 3,5 zu 2,5 für Baden Hills. Der letzte Langensteiner Vierer musste gewinnen, um ein Stechen zu erzwingen. Drei Löcher vor Schluss konnte der knappe 1-auf Vorsprung für Langenstein verteidigt werden. Auf der vorletzten Bahn reichte dann ein sehr gutes Par für den Loch- und damit Matchgewinn zum 3,5 zu 3,5. Stechen!

Drei Spieler gingen im Sudden Death auf die Runde. Kapitän Axel Schukey begann und erspielte sich einen 5-Meter-Birdie Putt, der ganz stark mit einem 2-Meter-Birdie Putt von Baden Hills gekontert wurde. Unter den Augen von etwa 20 Zuschauern fiel der Langensteiner Putt und der von Baden Hills ging knapp vorbei.

1:0 Langenstein

In der zweiten Partie erwischte Norwin Gohm die Bäume auf der linken Seite und musste einen Strafschlag hinnehmen. Baden Hills reichte hier ein Bogey zum Matchgewinn.

1:1 Ausgleich

In der dritten Partie lief es andersherum. Während Simon Schwarzkopf den Ball aufs Fairway brachte, schlug der Spieler aus Baden Hills links in den Wald. Mit zwei sehr guten Trouble-Shots wäre ihm fast noch das Par geglückt. Letztendlich reichte dann für Langenstein das sichere Par für den entscheidenden Punkt.

2:1 Langenstein

Zusammen mit Glashofen steigt Langenstein damit in Liga 3 auf. Zugleich sicherten sich Owingen und Sigmaringen den Ligaverbleib. Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung und möchten uns ganz herzlich bei Baden Hills für den enorm spannenden und fairen sportlichen Vergleich bedanken.

Mehr lesen

Als Mitglied einloggen