Mo, 14.10. - Platzpflegetag

Platzinformationen

08. Juli 2019

Gala-Vorstellung des Schwinger Clubs in Reutlingen!

Der Reutlinger Sonnenbühl hat sich für das AK30-Team erneut als gutes Pflaster erwiesen. Wie schon bei den Aufstiegsspielen in die 2. Liga im Jahr 2017 konnten die Männer des Schwinger Clubs auch heuer eine Top-Leistung abrufen und haben damit alle Chancen auf den Klassenerhalt gewahrt. Dabei stand auf dem komplizierten Platz auf der schwäbischen Alb eine schwierige Aufgabe an: Der direkte Konkurrent im Abstiegskampf, die Heimmannschaft aus Reutlingen, zauberte neue hochkarätige Spieler aus dem Hut und hatte den Heimvorteil. Unsere Langensteiner Jungsenioren, die auf dem Papier viel schwächer erschienen, hielten aber dagegen und konnten mit 37 Schlägen über Par die beste Teamleistung in der Geschichte des Schwinger Clubs abrufen!

Mit Marc Bernau (+3), Nicolaj Ammann (+5) und Kapitän Christoph Keller, der mit +7 erneut die Netto-Tagesbestleistung erspielen konnte, standen gleich 3 Spieler ganz oben auf dem Tableau, und auch Michel Fritsch (+9), Roland Schafhäutle (+13) und Heiko Bölli (+17) hielten sich schadlos und sorgten für eine phantastische Team-Leistung, die den Abstand auf den Abstiegsplatz nicht zu sehr zusammenschrumpfen ließen. Die schwächere Papierform und die höheren Handicaps wurden — wieder einmal — durch Langensteiner Kampfgeist, Moral und gute Nerven mehr als wett gemacht!

Vor dem entscheidenden letzten Spieltag in Owingen hat das AK30-Team nun immer noch 12 Schläge Vorsprung. Das sollte reichen, wir drücken die Daumen!

Mehr lesen

Als Mitglied einloggen